Freiwillige Feuerwehr Dechantskirchen


Stark Regen

Auch das Gemeindegebiet von Dechantskirchen war von der Starkregenfront am 8. Juni betroffen. Mit drei Gruppen versuchten wir in der Nacht die 28 Lagen nach Dringlichkeit abzuarbeiten.  Nach ein paar Stunden Erholung fuhr gleich am Sonntag in der Früh eine Gruppe nach Neudau um dort die Einsatzkräfte zu unterstützen, die restliche Mannschaft erledigte die restlichen Lagen im Gemeindegebiet.

Am 11. Juni fuhr eine weitere Gruppe nach Unterlungitz um dort bei den Aufräumungsarbeiten zu helfen. 

mehr lesen

Bereichsleistungsbewerb in Mönichwald

Zwei Wochen bevor unsere junge Wettkampfgruppe zum Landesleistungsbewerb nach Kalsdorf fahrt, stellten Sie sich den Bereichsbewerb in Mönichwald. Es ist ihnen in Bronze sowie in Silber ein guter Durchgang gelungen, somit können Sie beruhigt beim Landesbewerb antreten. 

mehr lesen

Übung im Kindergarten

Bei herrlichem Wetter machten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Stögersbach eine Übung im Kindergarten. Bevor wir mit der Evakuierung beginnen wird den Kindern  gezeigt wie ein Atemschutzmann mit der kompletten Ausrüstung aussieht. Somit versuchen wir ihnen die Angst vor den "maskierten Männern" zunehmen. Wenn alle am Sammelplatz eingetroffen sind, dürfen im Anschluss die Fahrzeuge besichtigt und Feuerwehrmann gespielt werden. Zur Abkühlung  gibt es zum Abschluss für alle Kinder ein Eis. 

mehr lesen

Fronleichnam

Bei herrlichem Sommerwetter marschierten wir auch heuer wieder rund um Dechantskirchen bei der Fronleichnamsprozession mit. 

mehr lesen

Nachruf - Franz Krutzler

Die Feuerwehr Dechantskirchen trauert um ihren Ehrenhauptbrandinspektor Franz Krutzler. Franz war fast 60 Jahre bei der Feuerwehr und davon 26 Jahre Kommandant. Unter seinen vielen Aktivitäten war sicher die Feuerwehr seine größte Leidenschaft.  Franz hatte in den Anfang 70er Jahren mit 8 weiteren Kameraden eine Wettkampfgruppe gegründet. Die Gruppe hatte zu Beginn mehrmals die Woche trainiert und sie besuchten sehr viele Bewerbe, bis es ihnen gelungen ist 1975 den Landessieg mit einer Weltrekordzeit nach Dechantskirchen zu holen.  Seine Erfahrung gab er auch den jungen Wettkampfgruppen weiter und somit schaffte es 1988 die nächste Gruppe den Landessieg nach Dechantskirchen zu holen. Die Ausbildung war ihm auch wichtig, er absolvierte sehr viele Kurse in der Feuerwehrschule, unter anderem den Lehrgang für Bezirksausbilder, wo er anschließend mehrere Jahre als Ausbilder im Bezirk Hartberg tätig war. Franz war sehr zukunftsorientiert und hatte einen guten Weitblick. Ende der 80er Jahre startet er mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses, das auch heute noch die Ansprüche erfüllt. Den kompletten Fuhrpark tauschte er auch noch im Zuge vom Rüsthausbau, RLFA (1989), KLF 1992, und das MTF 2000, somit konnte er im Jahre 2002 sein Amt mit einer guten Ausrüstung übergeben.  Bekannt war er auch für seine ruhig, gesellschaftliche und besonders für seine kameradschaftliche Art. Die Feuerwehr Dechantskirchen bedankt sich nochmals recht herzlich und wird dir stehts ein ehrendes Andenken bewahren. 

mehr lesen

Bereichsbewerb in Fürstenfeld

Die junge Wettkampfgruppe stellte sich den ersten Bewerb!  Die Gruppe fuhr am Wochenende zum Bereichsleistungsbewerb in den Bereich Fürstenfeld zur Feuerwehr Bierbaum.  Um beim Landesbewerb bestens vorbereitet zu sein, muss geübt werden. Sie erzielten für den ersten Auftritt eine tolle fehlerfreie Leistung. Die Feuerwehr Dechantskirchen wünscht euch weiterhin viel Freude beim Üben für das Leistungsabzeichen in Silber.

mehr lesen

Technische-Übung

Am Wochenende organisierten die beiden Gruppenkommandanten Christoph und Karl eine technische Übung für ihre Gruppe. Beübt wurde ein verunfalltes Fahrzeug zu sichern, die Person zu retten und das Fahrzeug zu bergen. 

Bei einer abschließenden Jause wurde die Übung nachbesprochen.

mehr lesen

Terra oro Schatzsuche der FF Dechantskirchen

Wie wahrscheinlich schon alle wissen ist das Burgfest Geschichte. Wir hätten für 2020, 2021 und auch 2022 was Neues geplant, doch leider ist es auf Grund von COVID-19 nicht möglich die neue Veranstaltung auch 2022 durchzuführen. Leider wurde Terra Oro erneut verschoben, und zwar auf!!???

hier geht es zur Homepage