Feuerlöscher-Überprüfung

Wo? im Feuerwehrhaus Dechantskirchen

Wann: am 8.8.2020

von 8:00 bis 12.00 Uhr

 

mehr lesen

Verdacht auf Mähdrescherbrand

Am 30.7.2020 wurde die Feuerwehr Dechantskirchen um 18.42 von der LLZ S Steiermark alarmiert. Ein eingesetzter Mähdrescher entwickelte verdächtigen Rauch und verlor Öl. Der Fahrzeuglenker alarmierte sicherheitshalber die Feuerwehr. Es stellte sich heraus letztlich heraus, dass die landwirtschaftliche Erntemaschine doch nicht brannte. Das ausgetretene Öl wurde fachgerecht gebunden und entsorgt.

mehr lesen

Verkehrsunfall auf B54

Am 26.7.2020 so gegen 11.30 Uhr wurde die Feuerwehr Dechantskirchen alarmiert. Verkehrsunfall bei der Auffahrt Schlag bei Thalberg (B54). Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten zwei Personenkraftfahrzeuge und blieben im Straßengraben stehen. Eine Person wurde verletzt und sofort von Rettungseinsatzkräften versorgt. Die Feuerwehr Dechantskirchen sicherte bei Fahrzeuge.

mehr lesen

136. Wehrversammlung 18. Juli 2020

Die 136. Wehrversammlung der FF Dechantskirchen fand am 18. Juli 2020 im Feuerwehrhaus (Schulungsraum) statt. Als Ehrengästen wurden Vizebürgermeister Günter Tromayer, ABI Eduard Peinthor und BereichsKdt Thomas Gruber begrüßt.

....Weitere Infos folgen.....

Jugendübung

Es tut sich wieder etwas bei der Feuerwehrjugend.

 

Nach der Coronazwangspause und der Wehrversammlung am Samstag, fand am 20.07.2020 wieder mal eine Jugendübung statt.
Auf dem Programm: Teamwork - Spiel und Spaß.

 

Begonnen wurde mit einer "Kegelrunde". Es galt Verkehrsleitkegel mittels C-Schlauch von der Ferne umzukegeln.

 

Anschließend wurde ein B - Schlauch im Kreis aufgelegt und in der Mitte ein Eimer abgestellt, worin sich eine Taschenlampe befand die man "bergen" musst ohne in den Kreis zu treten.

 

Zu guter Letzt wurden zwei Teams gebildet. Ein etwas sperriger Stift musste im inneren eines B-Schlauches von einem Ende zum anderen Ende gelangen.

 

Sehr froh sind wir über die 5 Neuzugänge. Höller Tobias, Fleck Manuel, Höllerbauer Bernd, Schraml Alexander und Hold Florian werden ab nun das Junge Team unterstützen.

 

Danke für eure Bereitschaft und viel Spaß bei der FJ.

 

mehr lesen

TerraOro - die Sommerschatzsuche ist um 1 Jahr verschoben

Der Corona-Virus hat auch uns erwischt, und zwar in jener Weise, dass wir das geplante Event für 2020 absagen mussten. Allerdings werden wir die Schatzsuche nur verschieben. Die TerraOro Schatzsuche wird auf Sommer 2021 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Nachruf HLM Josef Pferschy

Vollkommen unerwartet und zu tiefst betroffen haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass am 14. Mai unser Feuerwehrkamerad Josef Pferschy im 65. Lebensjahr von uns gegangen ist.

Pepp trat 1976 mit 20 Jahren in die FF Dechantskirchen ein. In den ersten Jahren absolvierte er viele Kurse an der Landesfeuerwehrschule. Als leidenschaftlicher Kraftfahrer war natürlich der Maschinisten-Lehrgang natürlich der erste Kurs, den er erfolgreich abschloss.

Neben Funkkursen und dem Atemschutzträger-Kurs absolvierte Josef auch den Gruppenkommandanten-Kurs und wurde 1980 zum Brandmeister, also Zugskommandanten befördert. Das war die Zeit der Ölkrise und des wirtschaftlichen Abschwunges. In schweren Zeiten ist und war es wichtig starke und umsichtige Personen im Ausschuss zu haben. Diese Funktion übte er neun Jahre lang aus. 1981 übernahm er auch noch zusätzlich die verantwortungsvolle Aufgabe des Atemschutzwartes.

Die FF-Dechantskirchen konnte immer den Kranwagen der Firma ÜZL haben, wenn wir Arbeiten in der Höhe zu verrichten hatten. Das war zwar nicht immer leicht, aber Pepp hat es auf seine Art und Weise immer zu Stande gebracht. Er war eben ein Organisationsgenie.

Als Elektriker der ÜZL war er natürlich auch für die Elektroinstallation und Stromversorgung des Burgfestes mitverantwortlich. Er konnte nicht nur organisieren, nein er wusste auch über alle möglichen Probleme und deren Lösungen Bescheid.

 

Pepp war aber noch mehr, er konnte mit Jung und Alt gleichermaßen umgehen und er war stets zu Späßen aufgelegt. Somit war er immer schon ein ganz wichtiges und verbindendes Mitglied in der Feuerwehr.

 

„Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“

 

Pepp, wir werden Deine kameradschaftliche und erfrischende Art sehr vermissen. Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie und Angehörigen.

 

Danke, dass es dich gab.

 

 

Deine Kameraden.

 

 

Terra oro Schatzsuche der FF Dechantskirchen

Wie wahrscheinlich schon alle wissen ist das Burgfest Geschichte. Wir hätten für 2020 was Neues geplant, doch leider ist es auf Grund von COVID-19 nicht möglich die neue Veranstaltung durchzuführen.

hier geht es zur Homepage